Du bist hier:

Geschichte unseres Horstes

Die Pfadfinderei wurde 1907 vom Engländer Robert Baden-Powell "erfunden". In Bayreuth angekommen ist sie dann 44 Jahre später, 1951, mit der Gründung der ersten Pfadfindergruppe. Die Geschichte der Bayreuther Pfadfinder ist demnach lang.

Auf der Suche nach der Geschichte des Adelsgeschlechts der Andechs-Meranier? Dazu gibt's mehr unter "Die Grafen von Andechs".

Jahre 2011 bis 2013

  • 2012:  Die Sippe Hirsche gewinnt zum vierten Mal in Folge das Brennballturnier in Coburg.

Jahre 2001 bis 2010

  • 2010:  Zum dritten Mal in Folge gewinnt die Bayreuther Sippe Hirsche den ersten Platz des bayernweiten Brennballturniers.
  • 2009:  Bundeslager "Vier Elemente" in Ostfriesland mit 700 Teilnehmern, davon 28 aus unserem Horst.
  • 2009:  Die Bayreuther Sippe Hirsche verteidigt ihren 1. Platz des bayernweiten Brennballturniers aus dem Vorjahr.
  • 2008:  Horsthaijk im Elbsandsteingebirge
  • 2008:  Die Sippe Hirsche aus Bayreuth gewinnt das bayernweite Brennballturnier des Landesverbandes Bayern in Coburg.
  • 2007:  Horstführungswahl: Gewählt werden zum Horstführer Michael Schweigler, zur stellvertretenden Horstführerin Hannah Mergner und zum Horstschatzmeister Jakob Fischer.
  • 2007:  Horstgroßfahrt ins Trentino (Norditalien) mit 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Anschließend Haijk nach Bozen mit den Sippen und der Mannschaft.
  • 2007:  DPV-Lager "Exploris 2007 - Jugend bewegt - 100 Jahre Pfadfinder" mit knapp 5.000 Teilnehmern im Schwalmtal, davon 17 Teilnehmer aus unserem Horst.
  • 2007:  Landesverbands Ball-über-die-Schnur Turnier zum vierten Mal in Bayreuth mit 150 TeilnehmerInnen
  • 2006:  Die Horstzeitschrift Infobrief "erscheint" zum 50. Mal.
  • 2006:  Teilnahme am Jubiläumslager "25 Jahre Pfadfinderbund Weltenbummler" mit 41 Teilnehmern des Horstes
  • 2006:  Landesverbands Ball-über-die-Schnur Turnier mit 150 TeilnehmerInnen in Bayreuth
  • 2005:  Gründung der Meute Heinrich von Istrien, die zusammen mit der Sippe Adler nun die Aufbaugruppe Grafen von Falkenstein in Oberkotzau bildet.
  • 2005:  Großfahrt nach Annecy (Frankreich)
  • 2004:  Aufnahme in den Kreisjugendring Hof.
  • 2004:  Horstführungswahl: Die neue Horstführung besteht aus Michael Schweigler (Horstführer) und Katharina Kaiser (Horstschatzmeisterin)
  • 2004:  Handwerkerlager 2004 des Bundes in Tangersdorf mit 42 Teilnehmern des Horstes
  • 2003:  Die Sippe Hirsche gewinnt erstmalig in der Horstgeschichte den Lauterburglauf (Bundespfadfinderlauf).
  • 2003:  Bundesfahrt nach England mit 37 Bayreuthern
  • 2003:  Aufnahme in den Kreisjugendring Kulmbach
  • 2003:  Gründung der Sippe Adler in Oberkotzau (Landkreis Hof)
  • 2002:  DPV-Lager "Pfadikratie" mit mehreren tausend Teilnehmern in Mecklenburg-Vorpommern
  • 2002:  Gründung des Stammes Grafen von Oranien Thurnau (Landkreis Kulmbach)
  • 2001:  Horstführungswahl: Zur neuen Horstführung werden gewählt: Miriam Fischer (Horstführerin), Michael Schweigler (Horstführer) und Christine Kaiser (Horstschatzmeisterin)
  • 2001:  Festakt "50 Jahre Pfadfinder in Bayreuth" mit Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz
  • 2001:  Großfahrt in Partnerstadt La Spezia (Italien)

Jahre 1991 bis 2000

  • 2000:  Bundeslager "Scout-City" in Thüringen
  • 1999:  Beitritt des Pfadfinderbund Weltenbummler e.V. in die World Federation of Independent Scouts (WFIS), den Weltverband der unabhängigen Pfadfinder.
  • 1999:  Horstführungswahl: Zum Horstführer wird Stefan "Wurmi" Wehner, zum stellv. Horstführer Fabian Hofmann und zur Horstschatzmeisterin Christine Kaiser gewählt.
  • 1999:  Landesverbandslager auf neuem Zeltplatz in Tangersdorf
  • 1998:  Bundeslager "Wikinger" in Tydal/Schleswig-Holstein
  • 1998:  Fahrt nach Norwegen
  • 1997:  Gründung des Stammes Herren von Lüchau in Eckersdorf (Landkreis Bayreuth)
  • 1997:  Horstzeitschrift "Infobrief" erscheint erstmalig
  • 1996:  Bundeslager im Sauloch bei Coburg
  • 1995:  Annecygroßfahrt
  • 1994:  Gründung der Stämme Grafen von Kastl, Markgrafen von Brandenburg und Herzöge von Meranien in Bayreuth
  • 1994:  Bundeslager "Hanse" in Mecklenburg-Vorpommern
  • 1994:  Der Pfadfinderbund Weltenbummler e.V. wird gegründet, der Pfadfinderbund Bayern e.V. tritt als Landesverband Bayern bei
  • 1993:  Horstgroßfahrt nach Glurns (Südtirol)
  • 1992:  In Mistelgau läßt sich eine Gruppe der Grafen von Andechs nieder. Als Folge wird der Horst Grafen von Andechs gegründet.
  • 1992:  Horstgroßfahrt nach Ungarn
  • 1991:  Annecyfahrt

Jahre 1981 bis 1990

  • 1990:  Stammesfahrt "Grafen von Andechs" nach Skandinavien
  • 1990:  Bundeslager in Gundelsheim
  • 1989:  Eintritt in den Pfadfinderbund Bayern e.V.
  • 1987:  DPV-Lager Domino in Münsterland, ca. 5.000 Teilnehmer
  • 1987:  Südtirolfahrt (Glurns/Vinschgau)
  • 1986:  Der Horst Markgrafschaft Bayreuth wird mehr und mehr ein Kunstgebilde, die Stämme gehen mehr und mehr ihre eigenen Wege
  • 1985:  Die Horstzeitschrift "Der Grenzjäger" erscheint im Dezember zum 1. Mal.
  • 1985:  Englandfahrt (Leamington Spa) mit 46 Teilnehmern
  • 1984:  Fahrt der Sippe Greife nach Südeuropa
  • 1983:  Südtirolfahrt (Naturn/Vinschgau) mit 52 Teilnehmern (davon 15 Gäste aus Süddeutschland)
  • 1981:  30 Jahre Pfadfinder "Horst Markgrafschaft Bayreuth"
  • 1981:  Annecyfahrt mit 32 Teilnehmern

Jahre 1971 bis 1980

  • 1980:  Südtirolfahrt (Villnöß)
  • 1978:  DPV-Lager bei Eschwege mit 4.000 Teilnehmern, davon rund 39 aus Bayreuth
  • 1978:  Fahrt der Sippe Steinböcke nach Skagerrak/Dänemark
  • 1977:  Fahrt in die Niederlande
  • 1976:  25 Jahre "Horst Markgrafschaft Bayreuth"
  • 1976:  Internationales Lager in Veröce/Ungarn
  • 1975:  Annecyfahrt, 51 Bayreuther + 15 engl. Pfadfinder
  • 1974:  DPV-Eiffellager mit rund 2.300 Teilnehmern in Schmidtheim (25 Teilnehmer aus Bayreuth)
  • 1974:  Südtirolfahrt (Villnöß)
  • 1973:  Dalmatienfahrt
  • 1971:  Annecyfahrt mit 71 Teilnehmern

Jahre 1961 bis 1970

  • 1970:  Austritt aus dem BDP und Anschluss an den Verband "Deutsche Pfadfinder e.V."
  • 1970:  Internationales Lager mit 169 Teilnehmern in Bayreuth
  • 1970:  Gründung der Pfadfinderschaft Grenzland
  • 1966:  Bannerweihe des Stammes Grafen von Andechs am 27. März
  • 1961:  Der anhaltende Mitgliederzustrom führt zur Gründung des Stammes Grafen von Andechs

Jahre 1951 bis 1960

  • 1956:  Der Stamm wird mit über 80 Mitgliedern zu groß und teilt sich. Es entsteht der Stamm Nibelungen.
  • 1956:  Bayreuth wird zum Horst Markgrafschaft Bayreuth erhoben.
  • 1954:  Aufnahme in den Bund Deutscher Pfadfinder, Landesmark Franken im Herbst
  • 1953:  Aufnahme in den Kreisjugendring Bayreuth-Stadt (heute: Stadtjugendring Bayreuth)
  • 1952:  Der Stamm Grenzjäger besteht bereits aus vier Sippen mit insgesamt über 40 Jungen
  • 1951:  Willy "Puck" Popp gründet die erste Pfadfindergruppe in Bayreuth.

Fehlt was?

Haben wir ein wichtiges Ereignis in unserer Geschichte vergessen? Melde Dich einfach. Wir freuen uns schon jetzt über neue Geschichten aus alten Zeiten.
webmaster@ grafen-von-andechs.de

Aktuelles

Bundeslager 2017

In der ersten Augustwoche waren wir wieder mit 500 weiteren Weltenbummlern in Sachsen auf dem Bundeslager zum Thema Krabat. Wir hatten ein schöne Zeit und haben viel erlebt und freuen uns darauf unsere neuen Freunde bald wieder zu sehen.

Platz 3 für Sippe Hirsche

Die Bayreuther Sippe Hirsche errang beim diesjährigen Lauterburglauf im Coburger Land einen sehr guten 3. Platz in der Wertung der Pfadfinderstufe. Der Lauterburglauf ist der älteste Pfadfinderlauf, der bereits zum 67 Mal statt fand.

Wir sind bei Mini-Bayreuth

Auch in diesem Jahr sind wir wieder bei Mini-Bayreuth dabei! Bei uns könnt ihr bunte Schweine basteln und was Leckers in der Waldläuferküche genießen. Vom 6. auf den 7. und 7. auf den 8. August könnt ihr sogar in Mini-Bayreuth übernachten. Mehr Informationen und Anmeldung direkt in Mini-Bayreuth.

Mehr Meldungen

Rückblick

Waldweihnacht 2016

2016 konnten wir, dank unserer Wölflinge und Pfadfinder, einen überdurchschnittlichen Lachfaktor verzeichnen. Ein Sockenimprotheater erzählte uns die Geschichte eines Jungen der von Wohlstand geprägt und einem Engel der ihm beibrachte, dass Herzlichkeit und Offenheit gegenüber anderen einem selbst Freude bringt.

Winterlager 2016

In den Süden, Osten, Westen und Norden sind wir zusammen gereist, um das vielfältige
Europa zu erkunden. Zusammen mit den Bamberger Pfadfindern haben wir jeden Tag neues zu dem jeweiligen Land gelernt. Unter anderem Facts zu den Bräuchen, typisches Essen, es wurde getanzt, Lieder gesungen und vieles mehr gab es zu entdecken.

Litauenfahrt 2016

In diesem Jahr ging unsere Großfahrt nach Litauen, dort trafen wir uns mit den litauischen Pfadfindern zu einem Austausch am Lagerfeuer. Ein mehrtägiger Kanuhaijk sowie Zwischenstops in Klaipeda und Vilnius, die Landeshauptstadt, waren unser Rahmenprogramm.

Mehr Meldungen

Diese Seite wurde gedruckt am: 2017-12-14 um 19:41:56 Uhr
Adresse: http://www.grafen-von-andechs.de/horst/geschichte/

Geschichte - Über uns

Seit über 50 Jahren finden Kinder und Jugendliche Spaß und Abenteuer bei den Pfadfindern in Bayreuth. Die Wurzeln des Horstes Grafen von Andechs reichen bis 1951 zu den ersten Pfadfindern Bayreuths zurück.